unserer Design Agentur Hamburg

Die unternehmensfarbe duj_designAgentur_Hamburg

Die Wahl der Unternehmensfarbe

Sind Sie ein »Aktivierer« oder ein »Entspanner«? Jede Farbe – auch Ihre Unternehmensfarbe – wirkt unterbewusst auf den Betrachter. Jeder von uns kennt Farben, die er nicht mag. Farben, die »im Auge wehtun«, die einen unruhig oder gar aggressiv machen und Farben, in deren Nähe man sich entspannt und wohl fühlt. Farben können die Konzentration steigern und das Verhalten – und auch das Kaufverhalten – unterbewusst beeinflussen.

So wirkt die Farbe Ihres Unternehmens – ob im Logo oder auf der Website – innerhalb weniger Sekunden auf den potentiellen Kunden und sendet die ersten Informationen über Ihr Produkt oder Angebot. Die Unternehmensfarbe sollte also bewusst gewählt werden, denn sie ist ein starker und wirkungsvoller Botschafter Ihres Unternehmens. Und lässt sich auch später nur sehr schwer wieder ändern. Diesen Versuch unternimmt seit einigen Jahren eine bekannte Fast-Food-Kette. Statt dem »billigen« Rot-Gelb wird verstärkt auf Grün gesetzt, um Nachhaltigkeit zu kommunizieren. Ich persönlich habe noch nicht festgestellt, dass sich die neue Farbe in irgend einer Erinnerung wieder findet. Wer über dieses Unternehmen spricht, spricht über die Farben Rot und Gelb.

Die Unternehmensfarbe – eine Frage guten Geschmacks?

So individuell wie die Lieblingsfarbe, so homogen ist unser Verständnis und damit die allgemeine Interpretation und Wahrnehmung von Farben innerhalb eines Kulturkreises. Hier mischen sich die durch die Sozialisation gelernten Farbbedeutungen mit individuellen Erfahrungen. So würde in Deutschland wohl niemand auf den Gedanken kommen, dass Orange die angemessene Kleidung zu einer Beerdigung ist. Bei der Wahl der Autofarbe ist das schon individueller. 

Doch nicht nur das Produkt, auch der Kontext ist entscheidend. So ist Braun nicht unbedingt die Farbe der Wahl, um Frische zu kommunizieren, als Farbe für Cafés oder Wohngegenstände hingegen beliebt, weil es Gemütlichkeit vermittelt. Auf seinen guten Geschmack kann man sich im privaten Handlungsfeld wunderbar verlassen – im beruflichen Kontext sollten Sie jedoch auch die als relativ verbindlich anzunehmenden Farbwirkungen der jeweiligen Kulturkreise einbeziehen.

Eine Unternehmensfarbe kommt selten allein

Und kann auch selten objektiv oder losgelöst interpretiert werden. Aus diesem Grund finde ich die weit verbreiteten verallgemeinernden Zuordnungen von Wirkungen und Eigenschaften bestimmter Farben zu vereinfacht und damit wenig hilfreich. Insbesondere, da Farben selten alleine stehen sondern nicht nur im sozialen Kontext wirken, sondern auch miteinander unterschiedliche Wirkungen entfalten. So wirkt ein Gelb allein gesehen sonnig und hell, neben Schwarz entfaltet es den größtmöglichen Farbkontrast (Hell-Dunkel-Kontrast und Kalt-Warm-Kontrast) und wird nicht umsonst in dieser Kombination für Absperrbänder genutzt. Die Wirkung ist schon fast aggressiv. Es lohnt sich also, den Gesamtkontext von Unternehmen, Markenbotschaften, Produkten, Angeboten und Zielgruppe zu analysieren.

Da war doch noch das Blau…

Okay, mag nun der oder die pfiffige Lesende denken, nehme ich ein solides Blau als Logo- und Unternehmensfarbe – da kann man nichts falsch machen.

Da möchte ich ein »Nun ja« entgegnen. Aus der Perspektive einer beratenden Design Agentur gesehen, ist es komplizierter: Einerseits ist Blau tatsächlich die beliebteste Farbe in Deutschland und steht für Seriosität und Vertrauen. Nicht umsonst schmücken sich insbesondere Banken und Versicherungen gern damit. Aber im heutigen Markt, in dem es so viele Anbieter und Produkte gibt, die sich nur marginal unterscheiden – ist es da die richtige Entscheidung, einer von den vielen zu sein? Oder sollte man hier nicht auf Differenzierung und Kommunikation von einzigartigen Botschaften setzen? Wir denken: ja.

Denn wenn Sie nicht auffallen, können Sie auch nicht in den Köpfen hängen bleiben. Und wenn sich niemand an Ihr Unternehmen erinnert, wird es aufwändiger, zu verkaufen. Sie können das mit viel Werbebudget ausgleichen. Andererseits aber könnten Sie auch gleich auf ein maßgeschneidertes Corporate Design setzen, dass Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Ihre Markenbotschaften einzigartig inszeniert und so das Interesse Ihrer potentiellen Kunden weckt. Und die Emotionen weckt, die zu Ihnen passen: ein aktivierendes Rot zum Beispiel oder ein beruhigendes Blau? Zum Glück, gibt es noch viele weitere Farben und Farbkombinationen. 

Nutzen Sie den starken Einfluss, den Farben auf das Konsumentenverhalten haben für Ihre Marke. Und überlassen Sie dies nicht dem Zufall.

Vom Erarbeiten Ihrer Positionierung im Markt bis zur Visualisierung Ihrer Botschaften in Form eines Corporate Designs und Webdesigns sind wir als Design Agentur Hamburg an Ihrer Seite.

Scroll to Top

einfach anfragen